Donnerstag, 6. Mai 2010

Probezelten

Uhhhh! Da habe ich mir ja eine kalte Nacht ausgesucht, um mein Zelt zu testen. Aber eigentlich hat alles ganz gut geklappt beim Zelten im Garten. Das Alte-Männer-Problem (ich musste zweimal raus) war das größte (Nachfrage meiner Tochter Jana: Hast Du in den Garten gepinkelt? Natürlich nicht, auf unserem Gästeklo war es wärmer). Die Temperaturen um den Gefrierpunkt waren auch ohne lange Unterhose beherrschbar. Also: Alles wird gut!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Man muss nicht jedes Detail bloggen.

Anonym hat gesagt…

Was machst Du bei Sturm? Das Zelt sieht aus als wäre es nur für schönes Wetter.

Was macht der Mückenschutz?

Jan Rueten-Budde hat gesagt…

Ja, ein echtes Sturmzelt ist das nicht gerade. Aber Iglu-Zelte sind von der Konstruktion her eigentlich auch bei Sturm relativ stabil, weil sich dei Fiberglas-Stangen anpassen.

Während Dörte mich begleitet, kann ich ja auch im Bus schlafen und wenn es ansonsten allzu doll stürmt, kann ich mir ja immer noch eine Unterkunft suchen, denn ich entferne mich ja nicht von der Zivilisation.