Freitag, 21. Mai 2010

Tag 11: Ramkvilla - Vimmerby, 111 km

Gestern habe ich dann doch noch im Zelt geschlafen. Den leichten Regen hat es ganz gut ausgehalten. Beim Abbau merkte ich dann, dass der Sturm 2 weitere Befestigungspunkte für die Zeltstangen abgebrochen hat! Ich habe mir jetzt aus Clipsen für Brötchentüten etwas Passendes mit dem Taschenmesser zurechtgeschnitzt. Hält bombensicher, zumindest wenn es nicht gerade stürmt!

Der Tag begann mit Nieselregen, aber gegen 10 Uhr kam die Sonne heraus. Fast gleichzeitig hatte ich meinen 4. Platten am Hinterrad. Diesmal habe ich endlich eine Ursache für die komischen Scheuerstellen gefunden: In der Decke ist ein ca. 1 cm langer Riss, der leicht neben der Lauffläche liegt. Ich habe mir jedenfalls im nächsten Ort eine neue Decke gekauft und werde die alte als Reserve behalten, nachdem ich den Riss von innen mit Gewebeband abgedeckt habe.

Ich habe heute den Sverigeleden ganz heftig abgekürzt, denn es lagen wieder keine Zeltplätze am Weg. Dafür bin ich aber endlich einmal mittags an einem geöffneten Restaurant vorbeigekommen und konnte einkehren. Vimmerby ist übrigens die Astrid-Lindgren-Stadt, schon am Ortseingang wird man von einer überlebensgroßen Pippi begrüßt!

P.S.: Es wird Zeit, dass Dörte kommt. Die ersten Mücken warten schon auf sie!

Kommentare:

G0erwt hat gesagt…

Nach Tag 11 schon 1435 KM hintergelegt! Da kommst du viel zu früh in Tampere.
Viel Spaß unterwegs!

Paulus

Palmiga hat gesagt…

Schon vier Platten :-O
Du hast das falsche Material am Fahrrad. Es gibt doch die unplattbaren Reifen von Marathon.
Wünsche dir writerhin gute Fahrt. Vllcht kannst du diese Reifen auch da oben bekommen.
Gruß
Palmiga

Palmiga hat gesagt…

Fehlerkorrektur: Schwalbe heisst die Marke und Marathon das Produkt. Hab die seit 3 Jahren in HH im Einsatz und noch nie einen Platten gehabt.