Dienstag, 17. August 2010

Tag 98: Sestroreck-St. Petersburg, 41 km

Gestern Nacht habe ich gut geschlafen und bin heute früh aufgebrochen. Ein Frühstück hätte dieses Hotel ja sowieso nicht zu bieten gehabt. Gestern bin ich auf einem Radweg neben der Autobahn längs gefahren und ich hoffte, dass es so weiter ginge. Nach etwa einem Kilometer hörte der Radweg am Autobahnkreuz mit der Stadtautobahn KAD plötzlich auf. Gut, dass ich vorher die Radler von http://www.europa-radtour.de nach dem Weg gefragt hatte. Deren Wegbeschreibung hatte ich zwar eigentlich verworfen, weil ich die notwendigen Karten nicht ausdrucken konnte. Aber jetzt erinnerte ich mich an die Straße nördlich der KAD und zu der habe ich mich durchgeschlagen.

Die nächsten 20 km waren dann einfach (danke, Falko!). Endlich kam ich auch an einem Laden vorbei, in dem ich mir Frühstück kaufen konnte. In den Außenbezirken von St. Petersburg gibt es meist breite Fußwege, die man auch mit dem Rad nutzen kann. In der Innenstadt ist man aber besser dran, wenn man auf der Straße im Verkehr mitschwimmt. Es ist schon ein tolles Gefühl, mit dem Fahrrad auf dem Nevski Prospekt entlang zu rollen!
Das Hostel liegt nicht weit vom Moskauer Bahnhof und damit sehr zentral. Das 5-Bett-Zimmer scheint in Ordnung und mein Fahrrad kann ich unterstellen. Ich habe mir gleich ein paar Metro-Tokens gekauft und bin mal eben schnell zu einem Cache im Park der polytechnischen Universität gefahren. Die Metrostationen sind hier wirklich toll, das hatte ich schon fast vergessen.
Jetzt sitze ich hier bei Schaschlik, Pommes und Ananassaft in einer Bar, wo man nur Russisch spricht. Mal sehen, vielleicht finde ich heute Abend ja noch einen Go-Klub!

Kommentare:

alligateuse hat gesagt…

Moin Jan,

da biste ja schon fast wieder zu hause ;-)

Dein Bericht liest sich noch immer sehr spannend und macht Lust darauf, sowas in der Art auch mal auszuprobieren. Bin mal gespannt, was du noch so erlebst.

Wünsche dir noch viel Spaß, interessante Begegnungen und keinen Platten ;-)

Liebe Grüße aus Hamburg,
Annett

Radtour hat gesagt…

Hallo Jan,

Du bist schon ganz schön weit gekommen. Wir hatten uns bei Rovaniemi getroffen. Jetzt habe ich auch ein Bild von Dir in die "people I met" Seiten eingebaut. Ich habe meins ja hier auch schon gesehen ;-)

Alles Gute und ich würde auch jetzt gerne lecker Schaschlik essen.

Viele Grüße,
Klaus
www.rad-fernweh.de