Montag, 19. Juli 2010

Tag 70: Vaasa - Seinäjoki, 114 km

Der Morgen begann heute mit einem Ungeschick: Beim Anziehen habe ich mir die Brille von der Nase geschleudert und dabei ist ein Glas zu Bruch gegangen. Wenn das der einzige Unfall auf dieser Tour bleibt, dann soll es mir recht sein. Das lässt sich in Tampere schnell reparieren und eine Ersatzbrille habe ich auch dabei.

Die Strecke war heute sehr flach und führte die meiste Zeit am Fluss Kyrönjoki entlang. Bei Helsingby konnte ich eine Steinbrücke aus dem 18. Jahrhundert fotografieren.
Etwas weiter gab es eine hölzerne Fähre zu einer Gastwirtschaft auf einer Badeinsel.
Und noch ein paar Kilometer weiter durfte ich Finnlands älteste noch in Betrieb befindliche Hängebrücke leider nicht benutzen, weil sie gesperrt war.
An einer Straßenkreuzung hat jemand Finnland en miniature auf einem Felsen aufgebaut, warum wohl? Auf jeden Fall war es hübsch anzusehen.
Antje hat unterdessen das Unterkunftsangebot in Seinäjoki genauestens untersucht. Die Jugendherberge war nicht dort, wo sie auf der Karte eingezeichnet war. Das ergab dann viele Gespräche mit freundlichen und hilfsbereiten Finnen, die übersetzten und Telefonate für sie führten. Am Ende hat sie sich jedoch für eine besonders günstige Hütte auf dem Campingplatz entschieden. Das Raumangebot in dieser Hütte passt auch sehr gut zum Preis, immerhin beträgt die lichte Höhe der Eingangstür fast 1,20 Meter!
Innen kann ich in der Mitte aber jedenfalls noch stehen:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Jan,

Zum Anrufen um 2:45 in der Nacht, dass wird mich auch aufwachen! Schon Gut dass du mit Annemarie reden moechtest, aber bitte auf ein mehr vernuenftige Zeit!

Niek

P.S. Das Kongressbuch 2009 hat bei uns Vorgestern arriviert!

Jan Rueten-Budde hat gesagt…

Hallo Niek,

ich lese gerade, dass Annemarie um 1:45 Uhr hätte aufstehen müssen, denn der Start der Wanderung ist auf 3 Uhr vorverlegt worden. Hoffentlich geht bei der Hitze alles gut.

Viele Grüße an Annemarie, Simon und Christel
Jan

PS: Auf nächtliche Anrufe werde ich nun doch verzichten!