Freitag, 4. Juni 2010

Tag 25: Långsele - Junsele, 113 km

Heute war es noch windiger als gestern. Da war ich froh über jeden Hügel: Bergauf gibt es etwas Windschatten und bergab wird wenigstens die Hälfte des Gegenwindes durch das Gefälle ausgeglichen. Es war sonnig und ziemlich kalt, ich bin zum ersten Mal mit 2 Pullis übereinander gefahren.

Mittags haben wir uns in Ramsele getroffen und tatsächlich eine offene Pizzeria gefunden. Anschließend hat Dörte ihr Fahrrad ausgepackt und wir sind zum einzigen Cache im 24-km-Umkreis gefahren. Gefunden haben wir eine wunderschöne alte Dampfmaschine, aber leider nicht den Cache. Jetzt, 44 km weiter, wissen wir genau, wo wir nicht nachgesehen haben. Aber deshalb noch einmal zurückfahren?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da denkt man an so viele Sachen, die man einpacken und einkaufen muss, wie zum Beispiel eine ordentliche Möglichkeit Kaffee zu kochen und das Frühstücksmüsli zu verpacken, aber Hochzeitskleid und Wintermantel lässt man dann im Frühsommer doch Zuhause... Anscheinend ein großer Fehler. Wird ein Verpflegungs- bzw. Kleiderpaket gewünscht??

Lg Beke

Jan Rueten-Budde hat gesagt…

Danke liebe Beke, ein Kleiderpaket werden wir wohl nicht brauchen. Notfalls werde ich Dörte mit einem Blumenkranz im Haar schmücken ...

Gruß Papa