Samstag, 26. Juni 2010

Tag 47: Karigasniemi - Inari, 101 km

Gestern Abend, als Dörte schon schlafen gegangen war (das viele Autofahren ist so anstrengend und macht müde!), habe ich mich an das große Lagerfeuer gesetzt. Am 25. und 26. Juni wird in Finnland mit Johannisfeuern der Mittsommer gefeiert. Erschreckenderweise mit Jägermeister!

Heute früh war es zu heiß und stickig im Auto und ich habe - wie sonst auch - die Seitentür aufgemacht. Heute kamen aber gleich Scharen von Mücken ins Auto, was Dörte zur Installation des mitgebrachten Mückennetzes veranlasst hat.
Das war gar nicht so einfach, denn wir mussten erst einmal die Dimensionen des Netzes ermitteln.
Mit etwas Improvisation hat Dörte aber ein wunderbares Mückennetzdach gezaubert. Hoffentlich fällt es uns diese Nacht nicht auf den Kopf!
Am Vormittag haben wir einen Spaziergang durch ein Naturschutzgebiet unternommen. Genau wie die Straße ging der Wanderweg dauernd rauf und runter. Er hat uns aber gut gefallen und einen Cache haben wir dort auch gefunden. Dörte bedauerte nur, dass wir nicht auf einer Furt einen reißenden Fluss überqueren mussten. Man hätte den Weg auch in eine Schlucht hinein weitergehen hönnen, das wären aber 62 km gewesen ...
Nach einem Drittel der Strecke haben wir zusammen zu Mittag gegessen. Das Restaurant war gleichzeitig Zeltplatzrezeption, Souvenir- und Outdoor-Laden. Dörte hat für uns "Oberkörperkondome" gegen Mücken gekauft. Die sehen aus wie Imkerjacken, allerdings mit einem Reißverschluss im Mundbereich, damit man auch mal einen Schluck aus der Bierdose nehmen kann. Den praktischen Einsatz haben wir noch nicht erprobt, deshalb gibt es noch kein Foto davon.

Wir werden jetzt zwei Nächte in Inari bleiben und wollen morgen eine Bootsfahrt auf den Inari-See machen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Jan!

Ist Inari wirklich so "aufregend" wie in dem Film "Zugvögel" zu sehen ist?

Grüße aus Spanien
Michael

Jan Rueten-Budde hat gesagt…

Hallo Michael,

ja, Inari ist wirklich so "aufregend". Auf dem Bootsausflug, der einmal am Tag stattfindet, waren wir am Sonntag nach Mittsommer ganze 14 Passagiere. Leider habe ich die DVD nicht dabei gehabt und konnte so die Drehorte nicht genau nachvollziehen. Ein wenig haben sie im Film sicher noch übertrieben, aber die Tendenz stimmt auf jeden Fall!

Schöne Grüße nach Spanien
Jan