Dienstag, 1. Juni 2010

Tag 22: Vevlinge - Delsbo, 85 km

Der Tag war voll Sonnenschein und die Nacht war lange nicht so kalt wie gestern. So lasse ich mir das gefallen! Das Cachen wollte ich heute früh erledigen und bin deshalb den Extrakilometer nach Bollnäs zurückgefahren. Am Ende waren es 6 Extrakilometer, denn erst den dritten Cache konnte ich finden.

Ein Supermarkt mitten auf dem Land und gegenüber einer Badestelle an einem See lud mich zu einer schönen Mittagspause ein. Dann kam der Endspurt zum Treffen mit Dörte: Sie hat mich 400 Meter vor dem Campingplatz überholt. Ein besseres Timing ist wohl kaum denkbar! Wir müssen uns jetzt erst einmal einrichten: Kein Zeltaufbau mehr, dafür täglich der Umbau der Betten im Auto. Plötzlich sind ein Campingtisch und Stühle da. Und Dörte hat es in nur einer halben Stunde geschafft, einen Kontakt auf der schwedischen SIM-Karte zu speichern. Morgen soll es dann nur mit leichtem Gepäck auf dem Rad nach Sundsvall gehen.

Kommentare:

shootshagormarry hat gesagt…

Mama, als Tipp: Speicher doch alle Kontakte auf dem HANDY-Speicher, dann ist es egal welche Karte du drinne (hihi) hast, du hast die ganzen Nummern. Das macht definitiv Sinn wenn man nciht wie ich jede Sekunde sein Handy schrottet.
Wenn du bisher alles auf der deutschen SIM hast, kannst du die auch einfach wieder reinklatschen und dann gibt es ne Option alle Nummern aufs phone zu kopieren. (Etwas umständlich aber länger als ne halbe Stunde SOLLTEST du dafür nciht brauchen)
Und zum LÖschen von BUchstaben bei SMS: Es ist entweder eine der Tasten ganz oben außen oder vllt hast du eine Extrataste mit einem "C" drauf. Probier die!

Anonym hat gesagt…

der Kommentar ist fast noch schöner, als der Blog! ;o)
Weiter so!
schwerie

Dörte hat gesagt…

Oh nee! Unter der Auflegetaste ist ein C. Ich dachte natürlich, dass man dann auch auf diesen Knopf drücken muss. Aber nein! Man muss an der mit C bezeichneten Stelle auf das Gehäuse drücken! Muss leider sagen, dass Papa das erst im Internet herausgefunden hat. (Anmerkung Sony Ericsson T303). Aber danke für den Tipp, war im Prinzip ja richtig ...

PS von Papa: Das erinnert mich an die Radfahrer, denen ich in Vordingborg gezeigt habe, wie man einen IKEA-Dosenöffner benutzt. Irgendwie hatten sie die Dose auch so aufgekriegt ...